Aktuelles

Liebe Besucher,

dank einer aufmerksamen Leserin fiel auf, das unsere Website derzeit in der mobilen Version nicht korrekt angezeigt wird. Bis das Problem behoben wird, nutzen Sie bitte die Desktopversion. Diese kann auf Tablets oder Smartphones unter Einstellungen angefordert werden.

Wir haben ab sofort wieder freie Praktikumsplätze für angehende Erzieher/-innen!

Neugierig? Dann bitte eine E-Mail an: schule-am-amselsteg@web.de

noname
noname1
noname2


Am 18.05.2019

laden wir Sie wieder

recht herzlich zu unserem Schulfest ein.


Erleben Sie mit uns

von 10.00Uhr bis 13.00Uhr

ein buntes Fest zum Thema:


"Der Natur auf der Spur".


Im Namen aller Schüler/-innen und Mitarbeiter/-innen

der Schule am Amselsteg



SUPPENPARTY 2019


Am 01.10.2019 fand nun schon zum 4.mal eine Suppenparty der Klassen 7 - 12 statt.

Jede Klasse bereitete eine andere Suppe zu, die dann von allen verkostet wurden.

Folgende Suppen standen zum verkosten bereit:


Curry-Hahnchensuppe
Käse-Lauchsuppe
Lasagnesuppe
Kartoffelsuppe


Die meisten Punkte erhielt aber die Konfettisuppe. Der goldene Kochlöffel und als Siegprämie eine schöne Torte “ erkochten” sich die SchülerInnen der Klasse 11/12.


Lesung in unserer Schule


„Wisst ihr was das ist? Wisst ihr was ihr da habt? Das ist Dynamit, das ist die größte Sensation, die Strausberg je erlebt hat.“


So spannend ist die Geschichte „Finn und die Blechdose“, die uns Niels Weilbier am 19.2.19 in einer Autorenlesung vorstellte.


Die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12. Klassen lauschten gespannt, da viele von ihnen in Strausberg leben, oder die Stadt gut kennen. Gemeinsam mit den drei Kindern aus dem Buch gingen wir auf die spannende Suche nach den Geheimnissen der Stadt rund um die Entstehungsurkunde von Strausberg.

Eine richtige Lesung, eine interessante Geschichte und den Autor persönlich treffen. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert und aufmerksam und Herr Weilbier nahm sich sehr viel Zeit, um alle Fragen zu beantworten und viele schöne Erinnerungsfotos zu machen.


Eine tolle Überraschung kam am Schluss:

Herr Weilbier schenkte der Schule 5 Exemplare seines Buches und viele Ausgaben des Malbuches „Strausberg malt“, welches er in Kooperation mit der Strausberger Karikaturistin Barbara Henninger erstellt hat.

Schon am nächsten Tag begannen die Schülerinnen und Schüler des Lesekurs 5 die Geschichte zu lesen.


Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Weilbier für die Zeit und Geduld, die Geschenke und das tolle Erlebnis einer Lesung.


Wir hoffen, dass er noch viele spannende Geschichten schreibt, denn Strausberg birgt sicher noch viele interessante Geheimnisse.

´Locker bleiben`


Seit einigen Jahren führen wir an unserer Schule ein soziales Trainingsprogramm durch, welches wir "Locker bleiben" nennen. Seit diesem Schuljahr wird dieses Training auch mit den älteren Schülern durchgeführt. Die Schüler und Schülerinnen lernen in zwei bewegungsintensiven Stunden, einmal wöchentlich respektvoll und achtsam mit anderen aber auch mit sich selber umzugehen.

Dieses Trainingsprogramm besteht aus wirkungvollen Ideen der Interaktions-,Theater-, und Erlebnispädagogik.

In Form von Übungen, die in Regelspielen, Spielsport, Gruppenarbeit und Ritualen eingebettet sind, trainieren unsere Schüler ihre Selbst- und Umweltwahnehmung. "Locker bleiben“ ist ein Programm zur Förderung von Interaktion und Kommunikation für Kinder und Jugendliche. Im Vordergrund stehen hier der Erwerb und die Erweiterung von Sozial- und Methodenkompetenzen, um eine Handlungskompetenz zu entwickeln, welche hilft mit Konflikten um zu gehen, sich in unserer Umwelt zurecht zu finden und so Teilhabe an unserer Gesellschaft zu haben.

Am Ende eines jeden Schuljahres gibt es ein großes Abschlußtraining auf das auch dieses Jahr hingearbeitet wurde. Die Teilnehmer mussten auch dieses Jahr wieder beweisen, dass sie gelernt haben, Probleme angemessen zu lösen, im Team zu arbeiten und auch mit Erfolg und Niederlage umgehen zu können. Es mussten wieder knifflige Rätsel gelöst, sportlich Hindernisse überwunden und gemeinsam viele Aufgaben bewältigt werden, bis die Teilnehmer am Ende den Schatz bergen konnten. Es war wie immer ein spannendes und lustiges Abschlusstraining.

Handycapschwimmen 2019



Am 07.März traten wir mit 5 Schülern zum 14. Landeswettbewerb im Handycapschwimmen in Eberswalde an.

Insgesamt nahmen 21 Förderschulen mit 156 aktiven Schülern teil. Es gab 326 Starts in den vielen verschiedenen Wettkämpfen.

Mit viel Disziplin und großem Einsatz erkämpften unsere Schüler 5 Medaillen im Tauchen, Brustschwimmen und im Freistil. Bei der Staffel, an der alle 21 Schulen teilnahmen, belegten wir den 8. Platz. Herzlichen Glückwunsch an Toni, Kim, Marven, Stefanie und Jan. Tolles Ergebnis.

Musicalbesuch „Der Zauberer von Oz“ der Klassen 8-12

 

Am 11.12.2018 waren die Klassen 8 bis 12 im Kinder Musical Theater

Urania zum Musical „Der Zauberer von Oz“. Fast 50 Kinder und

Jugendliche entführten uns in die zauberhafte Welt des Zauberers von

Oz. Mit Tanz und Gesang wurde diese Geschichte erzählt und stimmte

uns sehr schön auf die Weihnachtszeit ein.

 

„Traumhafte Reise ins Glück"

 

Der

Weg zur Smaragdstadt ist voller spannender Abenteuer. Die

Vogelscheuche, der Blechmann, der Löwe und Ihre Freunde begegnen

vielen wundersamen Gestalten, bis sie das sagenhafte Reich des

Zauberers von OZ erreichen. Liebe und böse Feen, Bewohner

verschiedener Länder und fliegende Affen begleiten sie zusammen mit

den Kobolden Mana und Duku auf ihrer fantastischen Reise. Trotz

großer Hindernisse halten die Freunde zusammen und so findet jeder

auf seine Art, was er zum Glücklich werden braucht.“

(www.urania.de/der-zauberer-von-oz-11)

Unser erstes gemeinsames Schülerpraktikum

 

Die Klasse 10a begann ihr erstes Schülerpraktikum am 12.11.2018 in der

„format gGmbH“. Nach einer kurzen Begrüßung, der Belehrung und

einem Rundgang durch die Werkstatt mit ihren vielen Bereichen,

startete der Tag mit viel Aufregung. Die Schüler hatten sich im

Vorfeld Arbeitsbereiche ausgesucht und begannen ihre Tätigkeiten in

der Wäscherei, der Montage, der Metallverarbeitung, der

Hauswirtschaft und des Eingangsbereichs. Die Tätigkeiten umfassten das Stecken von Teilen von Schaltern für Waschmaschinen, Sortier- und Montageübungen, Bügeln, Legen, Beladen

von Waschmaschinen und Trocknern, Verpacken von Ausmalheften und

Buntstiften, Kleben von Preisschildern und Scancodes, Fegen, Wischen,

Fenster reinigen und vielen anderen Aufgaben. Wir

wurden sehr freundlich empfangen und es war den Mitarbeitern sehr

wichtig, dass sich unsere Schüler wohl fühlten. Es

wurden neue Freundschaften geknüpft und besonders Hund Maja

bereitete uns allen viel Freude.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern der „format gGmbH“ und

besonders Erik hofft auf ein baldiges Wiedersehen mit seinen

Kolleginnen und Kollegen.



Die Toffi-Fee im FEZ


Unsere 1. Klasse besuchte am 27.11.18 das Puppenspiel "Dornröschen" im FEZ - der allererste Schulwandertag. Alle hatten ganz viel Spaß und haben herzlich gelacht.

Ausflug ins Jump 3000 - Klasse 10a

 

Am 4.9.18 sind wir ins Jump 3000 in Mahlsdorf gefahren. Wir wurden ganz

freundlich empfangen und nachdem wir die Regeln gehört hatten,ging

es auch schon los: Hüpfen,hüpfen,hüpfen.

 

Das hat uns besonders gut gefallen:

 

- springen ins Sprungbecken mit Schaumstoffwürfeln

- Stockkampf mit Frau Flohr

- Trampolin springen,ganz doll hüpfen

- rückwärts ins Sprungbecken springen

- mit dem „Snowboard“ in die Halfpipe

- Vorwärtsrolle ins Sprungbecken

- im Sprungbecken in den Schaumstoffwürfeln spielen und „tauchen“

 

Nach einer Stunde Riesenspaß waren wir alle etwas müde.

Wir bedanken uns bei dem netten Team vom Jump 3000 für die tolle Zeit !

 

Wir sind uns einig: wir kommen wieder!

Sachunterricht Klasse 5a:

 

"Vom Korn zum Brot" ist unser aktuelles Thema im Sachunterricht.

In der Futtermühle Hennickendorf konnten wir erfahren und sehen,

wie das geerntete Getreide verarbeitet wird. Der Müller, Herr Lemke,

ließ nichts aus und machte unseren Unterrichtsgang zu einem wahren Erlebnis.




Am 04.08.2018 verbrachten wir, die Klasse 8a,

unseren 1. Wandertag in den Gärten der Welt in Berlin.

Sehr gefallen  hat uns der Irrgarten, wo es ganz schön schwer war, wieder heraus zu kommen. Aber am schönsten war der Wasserspielplatz, wo wir alles mit Barfußbeinen erkunden konnten.